Transport und Verteilung

Für die Verteilung an die Endverbraucher sind verschiedene Wege denkbar. Wie bei jedem anderen Energieträger ist kein Transport völlig verlustfrei. So muss z.B. eine Infrastruktur geschaffen, und Energie für die Transportmittel bereitgestellt werden.

Diagramm in voller Größe
Quelle: eigene Darstellung


Die höchsten Verluste treten bei der Verwendung von Flüssigwasserstoff auf.

Beim Transport von H2-Gas in Pipelines werden etwa 0,06kWh Energie für Verdichtung von 1kWh H2 von 30 auf 80 bar benötigt. Bei Ferntransport sind außerdem Verdichterstationen in regelmäßigen Abständen erforderlich. Die Erdgas-und Stadtgasleitungen können auch für Wasserstoff genutzt werden. (Stadtgas besteht ohnehin zu ca. 50% aus Wasserstoff) Das zu transportierende Volumen wäre wegen der geringen Dichte von GH2 jedoch (gegenüber Erdgas) bis zu 3 mal größer.



weiter


Home