Vorkommen

Platinmetalle haben in der Erdkruste eine durchschnittliche Konzentration von 0,0000001 bis 0,000001 Massen % und sind damit äußerst selten. Wie die Abbildung 1 zeigt, gibt es weltweit nur wenige Lagerstätten.

In allen weltweit bekannten Lagerstätten kommen die Metalle der Platingruppe zusammen vor. Die Anteile der einzelnen Metalle können dabei jedoch unterschiedlich sein. Weiterhin treten diese Edelmetalle immer nur in Verbindung mit anderen Metallen wie Nickel, Kupfer, Kobalt, Silber oder Gold auf, wobei die PGM nur einen sehr geringen Teil der Erzvorkommen ausmachen. Diese Häufung von Vorkommen ist die Folge von tektonischen Bewegungen und nachfolgendem Magmaaufstiegs in oberflächennahe Bereiche der Erdkruste. Durch diese Vorgänge bildeten sich sog. Primärvorkommen. Durch Verwitterung von primären Lagerstätten und anschließende Ablagerung können außerdem Sekundärlagerstätten entstehen.


Abbildung 1: weltweite PGM-Lagerstätten [Hochfeld-1997]


Die bedeutendsten Lagerstätten und ihr Anteil an der Weltproduktion im Jahr 1995 sind in der Tabelle 1 aufgeführt. Bei allen relevanten Vorkommen handelt es sich ausschließlich um Primärlagerstätten.


Platin

[%]

Palladium

[%]

Rhodium

[%]

Gesamtwert in

1000DM/t PGM

Südafrika

66,66

14,73

6,43

17747,4

USA

39,67

51,62

6,81

10633,3

GUS

9,94

10,24

0,84

51383,1

Falconbridge (Kanada)

8,33

2,73

1,27

118024,4

INCO (Kanada)

5,85

0,98

0,46

223901,7

Tabelle 1: Anteile an der Weltproduktion -[Hochfeld-1997]

weiter

Home